19.02.2021

CDU: Ausbau der E 233 muss voranschreiten

Meppen. Die CDU im Emsland spricht sich für einen zügigen Ausbau der E 233 aus und fordert ein Voranschreiten der Planungen. In einem Brief an den niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Bernd Althusmann, hat die CDU im Emsland nun um eine stärkere Priorisierung des Ausbauprojektes durch das Verkehrsministerium gebeten. 

Jens Gieseke, Vorsitzender der emsländischen Christdemokraten, betont: „Mit einem vierspurigen Ausbau der E 233 wird das Emsland schnelle Verbindungen zu den Wirtschaftszentren in den Niederlanden, Bremen, Hamburg und darüber hinaus erhalten. Das bedeutet einen echten Mehrwert für alle Emsländer und die Unternehmen vor Ort. Darüber hinaus wird die Attraktivität des Emslands für zuziehende Fachkräfte und sich neu ansiedelnde Unternehmen gesteigert. Unsere niederländischen Nachbarn haben den Ausbau der E 233 bereits abgeschlossen. Nun ist es an der Zeit, dass Niedersachsen nachzieht.“

Derzeit befinden sich die Bauabschnitte 1 und 8 in Planfeststellungsverfahren. Die übrigen Abschnitte befinden sich noch in früheren Verfahrensschritten. Holger Cosse, stellvertretender Vorsitzender der CDU Emsland, stellt klar: „Der vierspurige Ausbau der E 233 ist eine echte Chance für die gesamte Region. Der Ausbau muss vorangetrieben werden. Die regionale Wirtschaft, die Anrainerkommunen und eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung sprechen sich seit Jahren dafür aus.“

Gieseke weist abschließend darauf hin, dass ein vierspuriger Ausbau nicht nur eine Steigerung der Konnektivität des Emslandes bedeute, sondern auch ein Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit sei. Auch deshalb dürfe es keine weiteren Verzögerungen mehr beim Ausbau der E 233 geben.

Text: Pressemitteilung CDU Emsland, 18.02.2021 Foto: CDU Emsland / Arne Fillies

CDU_im_Emsland_Logo_WAPPEN_NEU

© Copyright 2021 CDU im Emsland

Kontakt

CDU im Emsland
Castellstraße 1 | 49808 Lingen (Ems)
Tel.: 05 91 - 91 26 1-0
E-Mail: info@cdu-emsland.de